Startseite


Ev.-Luth. Kirchengemeinde Tarp

Spenden • Kontakte • Impressum • Kirchengemeinderat

          Mitteilungen
 

Startseite

Gottesdienste

Termine

Mitteilungen

Kirche

Gemeindeprofil

Konfirmanden

Kinder & Jugend

Kindergärten

"Wir helfen Kindern"

Senioren

Waldfriedhof

Tagespresse

Dokumente/Archiv

Linksammlung

Kontakte

Impressum

Spenden

 

 

Sie sind hier: Startseite/Mitteilungen/

Aus dem allgemeinen Gemeindeleben

Gemeinsames Bibellesen im Hausbibelkreis

Vertretung

Ferienspaß im Kerzenhuus Steinfeld

Ein bunter Blumenstrauß

Begrüßungsgottesdienst

Kirchenasyl erfolgreich beendet

Das Ansgar Kreuz

Mitarbeiterausflug 2016

Weltgebetsgottesdienst 2016 

 

 

Gemeinsames Bibellesen im Hausbibelkreis

Der Hausbibelkreis trifft sich regelmäßig um 19:00 Uhr am ersten Montag im Monat in der ev. Seniorentagesstätte, Im Wiesengrund 1 zum gemeinsamen Lesen in der Bibel und Austausch darüber. Hierzu sind alle Interessierten herzlich willkommen. Nach den Ferien treffen wir uns am Monat dem 6. September. Nähere Information bei Frau Ursula Gesk, Tel.: 04638-7248.

---------------------------------------------------------------------------

Vertretung

Zum 2. Mal bin ich nun in Tarp. Und ich hoffe, es wird wieder so, wie vor ca. 26 Jahren, als ich nach Pastor Vierks Weggang für 9 Monate Übergangspastorin in Tarp war. Damals war ich eine junge Pastorin, ähnlich, wie jetzt Frau Löwenstrom, die ich bis März vertreten werde. Heute komme ich nun wieder mit jahrelanger Erfahrung als Pastorin. Und ich komme gern!

Mein Name ist: Dorothee Svarer
Ich wohne in Harrislee, bin verheiratet und habe einen erwachsenen Sohn.
Ich war 12 Jahre Gemeindepastorin in Handewitt/Weding, Tarp und St. Michael in Flensburg, bin systemische Therapeutin und habe 13 Jahre im Malteserkrankenhaus St. Franziskus Hospital als Krankenhauspastorin und Seelsorgerin gearbeitet.
Vielleicht kennen mich einige von Ihnen von da oder dort. Jetzt "springe" ich überall dorthin, wo gerade Bedarf ist. Und das ist z. Z. eben gerade bei Ihnen in Tarp. Ich freue mich auf Sie und wünsche uns allen eine gute gemeinsame und gesegnete Zeit!

Ihre
Dorothee Svarer

09.2017

Ferienspaß mit der ev.-Kirchengemeinde im "Kerzenhuus Steinfeld"

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die ev. Kirchengemeinde Tarp wieder an der von der Gemeinde Tarp ausgeschriebenen Ferienspaßaktion. 35 Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren fuhren, begleitet von sechs erwachsenen Betreuerinnen, am 17. August in das Kerzenhuss nach Steinfeld, einem kleinen Ort in Angeln. Nach fast einstündiger Fahrt waren wir am Ziel. Herr Lappenbusch, der Inhaber, begrüßte die fröhliche Kinderschar, die voller Erwartung war. Aufmerksam und konzentriert folgten sie seinen Erklärungen und Anweisungen. 18 verschiedene Farben in Fässern stehen stets bereit, um sich im konstant auf 62 °C erwärmten Wachsbad im Tunkverfahren „seine“ Kerze zu ziehen. Jedes Kind, auch die Kleinsten, konnte sich in ihren Lieblingsfarben ein Kerzenpaar ziehen. Die größeren Kinder wagten sich dann schon an eine Wachsschale oder an ein Windlicht. Es erfordert viel Geduld, bis der dünne Faden, der Docht, mit Wachs beschichtet zur Kerze wird, denn zwischen den Tauchgängen liegt jeweils eine Minute Wartezeit, damit das Wachs abkühlt. Die Kinder waren mit viel Eifer dabei, stellten sich immer wieder geduldig für den nächsten Tauchgang an und freuten sich über das Wachsen ihrer Kunstwerke, die zum Schluss dann noch mit Zauberwachs verziert wurden. Während die Kerzen zum Abkühlen aufgehängt waren, wurde ein Quiz über die Entstehung. die Entwicklung und das Alter der Kerze veranstaltet. Dass es die ersten Kerzen schon vor mehr als 5000 Jahren gegeben hat, hat die Kinder dann doch in Erstaunen versetzt. Ein Eis zur Belohnung rundete einen gelungenen Nachmittag ab.

Kerzenhuus

Ein Dankeschön unserem Busfahrer Herrn Peper von der Firma Bölck, der uns sicher von Tür zu Tür brachte.

In diesem Jahr konnte Frau Pastorin Kristina Löwenstrom die Aktion nicht begleiten, da sie im Mutterschaftsurlaub ist.

Das Betreuerteam:
Anke Gall, Anja Sommer, Ingrid Brömel, Claudia Law, Magret Branding und Ursula Gesk (verantwortlich für Org. u. Durchführung)

10.2017

Ein bunter Blumenstrauß: 50 Jahre Kirchengemeinde Tarp
Am 23. Juni 1967 wurde die Gründung der Kirchengemeinde Tarp amtlich besiegelt. Seit dem sind 50 Jahre vergangen. Am 25. Juni 2017 hat die Kirchengemeinde dies in einem Gottesdienst festlich gefeiert. Musikalisch wurden wir von dem Posaunenchor begleitet und auch der Kinderchor sang für uns ein Lied. Es wurden Grußworte von vergangenen Pastoren verlesen (Klaus Overath, Enno Vierck, Bernd Neitzel), die es alle drei bedauerten, nicht persönlich anwesend sein zu können. Pastor Steffen, der als Militärpfarrer hier tätig war, hat uns mit seiner Anwesenheit erfreut und Klaus Karstens – ein Urtarper – hat uns mit einigen Anekdoten über Pastoren und Kirche zum Lachen gebracht. Die evangelische Gemeinde präsentierte sich aber nicht isoliert, der Bürgermeister Peter Hopfstock stand für die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Tarp und Gunther „Winky“ Will hatte uns einen Gruß aus der katholischen Kirchengemeinde überbracht.

Durch den Gottesdienst hindurch entstand ein bunter Blumenstrauß, gestaltet von allen Gruppen und Institutionen innerhalb dieser Gemeinde. Bunt und wild – ein Sinnbild für Kirchengemeinde: Nicht immer passt alles perfekt zusammen und manchmal gibt es Streit, manche Blume verwelkt zu früh, dafür sind andere Blüten noch nicht aufgeblüht. Doch wenn alle sich einbringen, dann kann buntes und lebendiges Kirchenleben sein. Der Blumenstrauß zeigt uns: lebendige Kirchengemeinde gab es in Tarp in den letzten 50 Jahren, das gibt es auch jetzt und das wird es hoffentlich auch in Zukunft geben. Eine Kirchengemeinde lebt von den vielen Menschen, die sich auf unterschiedliche Weisen in das Gemeindeleben einbringen.

08.2017

Begrüßungsgottesdienst für Frau Pastorin Löwenstrom in der Tarper Versöhnungskirche

Am 26.02.2016 feierte die Kirchengemeinde Tarp in einem vollbesetzten Gotteshaus den Begrüßungsgottesdienst mit ihrer neuen Pastorin, Frau Kristina Löwenstrom, und der Pröpstin, Frau Carmen Rahlf. Der Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Herr Henning Nickels, begrüßte die beiden Damen sehr herzlich, freut sich doch die Kirchengemeinde Tarp sehr, dass die Vakanz nach dem Weggang von Herrn Pastor Neitzel nur so kurz war. Frau Pastorin Löwenstrom und ihr Ehemann kommen aus Schleswig-Holstein und haben in Göttingen und Berlin studiert. Das Ehepaar hat 2 Kinder im Alter von fünf und zwei Jahren und ist Anfang Februar in das im Eiltempo renovierte Pastorat eingezogen. Der Kirchenchor Sörup-Tarp umrahmte den feierlichen Gottesdienst unter anderem mit einem vertonten Segenswunsch und der Jahreslosung für das Jahr 2017 und Frau Pröpstin Rahlf wünschte der neuen Pastorin für ihren Dienst in unserer Gemeinde alles Gute, viel Kraft und Gottes Segen. Nach dem Gottesdienst war bei einer reichhaltigen Kaffeetafel Zeit für Gespräche, waren doch Vertreter der kommunalen Gemeinde, der dänischen und der katholischen Gemeinde und der Sternregion gekommen, die neue Kollegin zu begrüßen.

Elisabeth Marx

04.2017

Rückblick Schulgottesdienst zum Erntedank
Herzlichen Dank an die Alexander Behm Schule Tarp

Zum Erntedankfest hatten wir am 29. September in unserer Versöhnungskirche Tarp einen fröhlichen Schulgottesdienst gefeiert, den die Lehrer mit den ihnen anvertrauten Schülern mitgestaltet hatten.

Bereits beim Hereintreten in die Kirche ging es leise und geordnet zu, und das bei über 150 Kindern, die alle noch im Grundschulalter sind. Die Beiträge waren sehenswert, glücklicherweise waren an die 20 Eltern zugegen, die es mit genießen konnten.

Es war schön zu sehen, wie sich die Schülerinnen und Schüler vorne am Altar untereinander nonverbal absprachen, damit das Vorgetragene optisch und akustisch gut präsentiert wird.

Die Lieder waren sowohl vom Text als auch von der Melodie fröhlich und lebendig ausgewählt. Es wurden kreative (musikalische) Aktionen ausgeführt: Garten- und Feldfrüchte wurden jeweils als Refrain durch den Kirchenraum zum Altar gebracht, eine Klasse trug einen anspruchsvollen Kanon über einen „Obstsalat“ vor oder in farblich abgestimmten Gruppen trug eine Klasse das Gedicht „Guter Gott, du bist der Schöpfer der Welt“ vor.

An dem gemeinschaftlichen Singen der Kirchenlieder sowie dem gemeinsamen „Vater-Unser“ nahmen lobenswerter Weise gefühlt alle Schüler teil. Loben möchten wir an dieser Stelle besonders die teilnehmenden Lehrer der AB-Schule für ihr Können, den Kindern einen Gottesdienst in Bezug auf ein fächerübergreifendes Thema Erntedank nahe zu bringen.

Wir vermuten, dass die anwesenden Eltern diesen Gottesdienst ebenso in guter Erinnerung behalten.

Freundliche Grüße senden Ihnen
Pastor Bernd Neitzel und Magret Carstensen

11.2016

Kirchenasyl erfolgreich beendet

Im April dieses Jahres kam eine Anfrage von der Flüchtlingshilfe Tarp an unsere Kirchengemeinde. Einem jungen Mann aus Jemen drohte die Abschiebung nach Italien, denn hier wurde er bei seiner Flucht aus dem Jemen als erstes registriert. Aller Erfahrung nach bedeutet dieses, dass er in seine Heimat gesandt wird, wo er traumatische Gewalterfahrungen erlitten hat.

Zu Jemen: Als 2011 die Revolution ausbrach, erhofften sich viele junge Leute einen sozialen Wandel. 30 Jahre lang hatte Ex-Präsident Saleh um sich herum ein Netzwerk von korrupten Führern aufgebaut. Bestechung und Willkür waren allgegenwärtig – an den Schulen und Universitäten, in den Kliniken und den Regierungsbehörden.

Anfang dieses Jahres hatte sich der Kirchengemeinderat in einer Klausurtagung mit dem Thema Flüchtlingshilfe beschäftigt und sich dazu fachkundige Dozenten eingeladen. So konnte die kurzfristige Anfrage im April schnell bearbeitet werden und innerhalb von wenigen Tagen war der Asylsuchende im Gemeindehaus am Pastoratsweg untergebracht. Ende August kam der positive Bescheid vom Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge: Achmed kann in Deutschland bleiben.

Der junge Mann wurde von vielen ehrenamtlichen Helfern betreut, hier wurde in christlicher Nächstenliebe gehandelt. Auf diesem Wege herzlichen Dank an

-      die Damen und Herren des Kirchengemeinderates

-      die Flüchtlingshilfe Tarp und deren MitarbeiterInnen

-      die Flüchtlingsbeauftragten des Kirchenkreises und der Nordkirche

-      die evangelische Jugendgruppe, die ihre Räumlichkeiten frei gaben

-      die Kirchenstrolche, die mit Achmed die Küche geteilt haben

-      die Raumpflegerin für den Mehraufwand

-      die Nachbarn im Pastoratsweg für ihr Wohlwollen

-      und die vielen „leisen“ Unterstützer

Magret Carstensen und Pastor Bernd Neitzel

10.2016

Das Ansgar Kreuz

wird unserer Kirchenvorsteherin Frau Ursula Gesk am 9. Oktober überreicht

Das Ansgarkreuz der Evangelischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) kann - wie es in der Stiftung durch die Kirchleitung heißt - „Gemeindegliedern verliehen werden, die durch großen persönlichen Einsatz in der kirchlichen Arbeit, vorbildliche Förderung der Kirche, ihrer Werke und Einrichtungen sowie durch beispielhaftes Eintreten für einen tätigen christlichen Glauben in der Öffentlichkeit hervorgetreten sind.“

Das Ansgarkreuz ist ein Dankzeichen unserer ev.-luth. Nordkirche, welches durch die jeweilige Kirchengemeinde verliehen wird. Dies geschieht aufgrund des Beschlusses des Kirchengemeinderates Tarp. Ich freue mich sehr für Frau Ursula Gesk, dass sie im Rahmen der Gemeindeversammlung diese besondere Ehrung erhält. Die Auszeichnung findet statt am Sonntag, d. 9. Oktober 2016 um10:00 Uhr in der Versöhnungskirche, wozu alle herzliche willkommen sind.

Herzliche Grüße, auch im Namen der Damen und Herren des Kirchengemeinderates,
Ihr Pastor Bernd Neitzel

10.2016

Mitarbeiterausflug der ev. Kirchengemeinde Tarp

Mittarbeiterausflug

Bei herrlichem Sommerwetter sind wir am Montag, den 18. Juli zu unserem diesjährigen Betriebsausflug mit einem Bus nach Flensburg gestartet. Nachdem wir uns im Marien Café bei Kaffee und Kuchen gestärkt haben, ging es zum Hafen, wo zwei „Petuh Tanten“ auf uns warteten. Doch bevor es losging, nutzten wir die Chance, unserer Pröpstin Frau Carmen Rahlf liebe Geburtstagsgrüße aus der Kirchengemeinde Tarp in Form eines Gruppenfotos zu senden. Nachdem wir eine schöne Stadtführung durch Flensburg hatten, ging es wieder nach Tarp. Im Ev. Kindergarten Clausenplatz empfing man uns ganz herzlich, wo es ein leckeres Salatbuffet und Spare Ribs gab. Einen ganz herzlichen Dank an Simone Born und ihr Team vom ev. Kindergarten Clausenplatz, die uns einen so schönen Tag beschert haben.

Bianca Christiansen vom Team ev. Seniorentagesstätte „Im Wiesengrund“

09.2016

Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebetsgottesdienst 2016

Weltgebetstag

Weltgebetstag 2016

Am Freitag, d. 4. März 17:00 Uhr findet der diesjährige Weltgebetstag der Frauen in der katholischen Kirche Tarp statt. Frauen aus Kuba laden in diesem Jahr ein, ihre Lebenssituation kennenzu lernen. Wer bei der Vorbereitung und Durchführung mitmachen möchte, ist herzlich willkommen. Nähere Informationen und Hinweise zu den Vorbereitungstreffen erfahren Sie unter der Tel. der ev. Kirchengemeinde Tarp: 04638-441.

01.2016 

Stand: 17.03.2017